mein Blog

06
Mrz
2016

Und noch ein Schal

DSCF7588

Schnell gestrickt mit Kidmohair „Silkhair Print“ von Lana Grossa im Farbverlauf und kuschelig weich.
Ich habe 70 Maschen angeschlagen und ein einfaches 1re/1li-Muster gewählt. Nach 300 Reihen war ich fertig.
Das wird ein Geschenk und ich hoffe, daß ich die richtigen Farben ausgesucht habe.

22
Feb
2016

Strickfilzen, unfreiwillig

DSCF7584

Tatsächlich passiert es auch mir, daß ein Strickstück nicht hundertprozentig passt, wenn es fertig ist.
Ich hatte Wolle geschenkt bekommen, und eine lässige Jacke gestrickt. Leider neige ich dazu, immer noch hier und da einen Zentimeter mehr zu rechnen. Das Ergebnis war eine Jacke, die mir etwas zu groß war, und die ich so nicht tragen wollte.
Weil ribbeln nicht die schönste Option ist, hatte ich mir überlegt, die Jacke ein ganz klein bisschen in der Waschmaschine anzufilzen. Wirklich nur ein bisschen.
Ganz oder gar nicht hat meine Waschmaschine sich gesagt und im 40 Grad Pflegeleicht-Programm das Teil ordentlich schrumpeln lassen. Jetzt passt die Jacke im Sommer meiner siebenjährigen Nichte.
Bei ihrem Besuch am Wochenende hat sie mir verraten, daß sie neue Wanderschuhe in rot bekommen hat. Jetzt trenne ich die grüne Blende ab und ersetze die Umrandung durch eine rote Häkelkante passend zu den Schuhen.
Demnächst mehr …

12
Jan
2016

Nach Anleitung stricken

ist das wirklich notwendig?
Nein, niemand muss unbedingt nach einer Anleitung stricken. Es reicht auch, zwei große und
zwei kleine Rechtecke zu stricken und diese vier Teile so geschickt zusammen zu nähen, daß daraus
ein Pullover entsteht. Das Ergebnis könnte interessant aussehen oder eben auch wie ein Sack.
Anleitungen gibt es wie Sand am Meer, und die Bandbreite von gut bis schlecht ist riesengroß.

Um herauszufinden, ob eine Anleitung funktioniert, braucht es schon etwas Erfahrung. Das ist wie mit einem Koch- oder Backrezept.

Desweiteren braucht es das Wissen um die Tücken des eigenen Körpers, um es mal unelegant auszudrücken.
Wer hängende Schultern hat, sollte nicht unbedingt einen Raglanschnitt wählen. Es funktioniert auch nicht immer, bei, nun ja, starken Hüften alles eine Nummer größer zu stricken. Die Modelle sind meist gradiert, d.h. proportional größer gerechnet, und nicht jeder, der mollig ist, hat automatisch auch längere Arme.

Daher kann es nur von Vorteil sein, die grundlegenden Schnittformen und vor allem seine eigenen Körpermaße zu kennen. Dann steht dem Gelingen eines Lieblingspullovers nichts mehr im Weg.

Schafe

04
Jan
2016

Anfängerprojekt

DSCF7457DSCF7455

Über die Feiertage war ich fleißig, und habe einen Schal gestrickt. Im Wollvorrat lag ein „Zauberball“, der mich schon länger mit der Frage beschäftigte, wie ich den schönen Farbverlauf zu Geltung bringe. Hier kann das Ergebnis begutachtet werden: Abwechselnd mit einer Unifarbe in Wellen verstrickt. Ein ganz einfaches Muster mit Zu- und Abnahmen für die Wellen. Und wunderbar für Anfänger geeignet, die mit ihrem ersten Projekt schon was zum Vorzeigen stricken möchten!

 

23
Dez
2015

Einkaufsbummel in der Stadt

DSC_0300

Vor ein paar Tagen war ich mit meinem lieben Mann in der Stadt. Das ist insofern erwähnenswert, weil es so selten vorkommt: wir beide zum Einkaufbummel in der Stadt.

Jetzt ist es nicht so, als müßte ich unbedingt irgendetwas haben. Ich schaue vor allem immer gern, was es an Neuigkeiten auf dem Markt der Strickwaren gibt. Ist doch klar.  Das hat mich diesmal wieder zu Überlegungen angeregt, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht.

Wenn ich in einer stylischen Boutique ein hübsches Strickpullöverchen sehe, wird das erstmal von mir auf die „inneren Werte“ untersucht, dann der Schnitt studiert und der Preis taxiert. Und was finde ich zumeist vor: Wollmischqualität mit vielen Polytierchen zu einem Preis, bei dem ich nur mit dem Kopf schütteln kann.

Was bin ich froh, daß ich stricken kann. Da kann ich mir doch Sachen machen, die genau passen, eine super Qualität haben, alles in der gewünschten Farbe und zu einem Preis, der geradezu lächerlich gegenüber fertiger Ware ist. Natürlich muß ich vorher fleißig sein. Das ist für mich aber eher ein Spaßfaktor. Und wenn ich jeden Abend vor dem Fernseher ein Stündchen stricke, ist so ein Teil in nullkommanix fertig. Naja fast.